Topinambur – Jerusalemsartischocke

Topinambur

Den Namen Jerusalemsartischocke verdient die Knolle einer sonnenblumenartigen Pflanze zurecht, da die hellbraunen bis violetten Knollen tatsächlich einen süßlich-nussigen, artischockenähnlichen Geschmack aufweisen. Verwertet werden können sie roh in Salaten, gekocht wie Kartoffeln oder im Ofen geröstet als Alternative zu Kartoffelchips. Um eine Verfärbung der innen hellen Knolle zu vermeiden, sollten sie erst nach dem Kochen geschält werden. Topinambur wird in Bio-Läden und auch häufig in gut sortierten Gemüseabteilungen großer Lebensmittelmärkte angeboten. Die ursprünglich aus Nordamerika stammende Pflanze lässt sich auch hervorragend im heimischen Garten anbauen. Die Erntezeit liegt dann zwischen September und Dezember.

en: Sunchoke
fr: Topinambour
it: Topinambur
es: Topinambo, Papa de Jerusalén
lat: Helianthus tuberosus
trk: Yer elması

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.