Katsuobushi – Bonito-Flocken

bonito-flocken

Die sehr zarten und intensiv nach Fisch und Rauch riechenden Flocken werden aus dem echten Bonito hergestellt. Der fast schuppenlose Meeresbewohner gehört zur Familie der makrelen- und thunfischartigen Fische und wird bis zu 90 cm lang. Zur Herstellung von Katsuobushi wird der Bonito filetiert und 20-30 Minuten gekocht. Danach werden die Filets für 1-2 Wochen täglich einige Stunden geräuchert und dann unter Verwendung eines speziellen Pilzes gepökelt. Nach dieser Prozedur ist das Filet sehr hart und kann zu feinen Flocken gehobelt werden. Unerlässlich sind die Bonito-Flocken für die Herstellung von Dashi. Aber auch zur Garnitur verschiedener Speisen werden die trockenen Flocken verwendet.

Bonito-Flocken gibt es in unterschiedlichen Qualitäten.

Links in den Bildern: Bonitoflocken direkt vom Koch eines japanischen Restaurants (Kochtipps inklusive) – 600 g für knapp 4 Euro.
Rechts in den Bildern: Bonitoflocken aus dem Asialaden – 10 g für 69 Cent

Gute Qualität zu fairen Preisen ist auch im Internethandel zu bekommen.

bonito-flocken-vergleich-1

bonito-flocken-vergleich-2

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.