Misosuppe mit Tofu und Wakame

miso-suppe1

Leckere und vitaminreiche japanische Suppe, welche als Haupt- oder Vorspeise geeignet ist. Neben den geschmacklich prägenden Hauptbestandteilen Miso und Dashi ist als Einlage erlaubt, was zum kräftigen Grundgeschmack passt. Die festen Bestandteile der Suppe werden mit Stäbchen gegessen und die Flüssigkeit aus der Schale getrunken, beziehungsweise geschlürft.

Autor: Achim

Rezept für 4 Personen:

1 Liter Dashi (selbst hergestellt oder aus Dashi no Moto-Konzentrat)
125 g Zuckerschoten
300 g Tofu (gewürfelt)
40 g Misopaste
2-3 Frühlingszwiebeln
3 EL Sake (japanischer Reiswein)
1 Stück Wakame-Alge (Verarbeitung siehe Wakame)
1/2 TL Zucker oder einige Spritzer flüssiger Süßstoff
1 Knoblauchzehe (halbiert)
Sojasoße und Salz nach Belieben

miso-suppe-zutaten

Wakame-Alge in kaltem Wasser einweichen. (Zubereitungs-Information)

Miso in einem Topf mit 100 ml Dashi glatt rühren, mit dem restlichen Dashi auffüllen und erhitzen.

miso-suppe-miso-in-dashi

Frühlingszwiebeln in Ringe schneiden.

Zucker, Knoblauch, Frühlingszwiebeln, Zuckerschoten und Sake in den Topf geben und 10 Minuten köcheln (nicht kochen)  lassen.

miso-suppe-zutaten-in-topf

Wakame-Alge in 2-3 cm lange Stücke schneiden und zusammen mit dem Tofu in den Topf geben und weitere 10 Minuten köcheln (nicht kochen) lassen.

Mit Misopaste,Sojasoße oder Salz abschmecken.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.