Mascarponeschaum mit Erdbeeren und Passionsfrucht

Mscarpone-Schaum

Wer es mit seinen täglichen Fettrationen nicht übertreibt, darf auch mal beim Dessert kräftig zulangen und ruhigen Gewissens den Inhalt einer Mascarponepackung auf 2 Portionen Nachtisch verteilen. Damit das Ganze nicht allzu mächtig wirkt, habe ich den Mascarpone mit etwas Milch und Joghurt gestreckt und in einem Sahnesiphon zu einem lockeren Schaum verarbeitet.

Autor: Achim

Rezept für 2 große Portionen:

250 g Mascarpone
50 g Joghurt
50 ml Milch
170 g frische Erdbeeren
1 Passionsfrucht
4 EL gehobelte Mandelplättchen
1 Vanilleschote
1 EL Akaziensirup
Zucker oder Süßstoff nach Belieben

Vanilleschote halbieren, das Vanillemark mit einem Messer herauskratzen.

Mascarpone, Joghurt, Milch und das Vanillemark in eine Schüssel geben und mit einem Mixer zu einer glatten Creme verarbeiten.

Mscarpone-Schaum-mixen

Die Creme nach Belieben mit Zucker oder Süßstoff abschmecken und in einen Sahnesiphon füllen.
Wie mit dem Siphon weiter verfahren wird, unterscheidet sich je nach Produkt. Ich benutze eine Sahnesiphonflasche mit einer maximalen Füllmenge von 400 ml und benötige 2 Stickstoff-Patronen, um eine schlagsahneähnliche Konsistenz zu erreichen.

Mscarpone-Schaum-abfuellen

Nun den vorbereiteten Siphon für mindestens 1 Stunde in den Kühlschrank stellen.

Währenddessen die Erdbeeren in kleine Würfel schneiden und zur Seite stellen.

Die Mandelplättchen in einer heißen Pfanne rösten, bis sie goldbraun sind und dann mit 1 EL Akaziensirup vermischen und zur Seite stellen.

Mscarpone-Schaum-Mandeln-roesten

Kurz vor dem Servieren in Gläser oder Schalen füllen.

Ich bevorzuge dabei die Schichtanordnung (von unten nach oben):

1. Eine Schicht geröstete Mandeln
dann
2. Mascarponecreme
dann
3. Eine Schicht geröstete Mandeln
dann
4. Eine Schicht Erdbeeren
dann
5. Mascarponecreme

Garniert habe ich das Ganze mit gerösteten Mandeln und dem Inhalt einer halben Passionsfrucht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.