Gegrillte Orangen-Sardinen

Orangen-Sardinen

Beim Grillen von Sardinen fühle ich mich immer ganz fernwehleidig. Der Wohlgeruch der frisch zubereiteten Sardinen erfüllt augenblicklich alle Räume und sorgt für schöne Urlaubserinnerungen. Dies dann auch am nächsten und an den darauf folgenden Tagen. So schön das auch sein mag, beim nächsten Mal werde ich auf jeden Fall die Balkontür schließen und die Nachbarn vorwarnen oder einladen.

Autor: Achim

Rezept als Beilage für 2 Personen:

8 mittelgroße und sehr frische Sardinen
Schalenabrieb einer Bio-Orange
1 Knoblauchzehe (gepresst)
Salz und Pfeffer nach Belieben
1 EL Olivenöl
1 EL Weizenmehl

Orangen-Sardinen-eingelegt

Den Schalenabrieb der Orange mit dem gepressten Knoblauch und Salz und Pfeffer vermischen.

Orangen-Sardinen-Marinade

Mit dieser Würzmischung die ausgenommenen Sadinen innen und außen einreiben und mit 1 EL Olivenöl beträufeln.

Nun die Sardinen 1 Stunde im Kühlschrank marinieren lassen.

Orangen-Sardinen-eingelegt

Überschüssigen Orangenabrieb entfernen, die Sardinen mit etwas Mehl bestäuben und auf dem Grill oder in der Pfanne knusprig grillen oder braten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.