Würziges Joghurt-Hühnchen

Wuerziges-Joghurt-Huehnchen

Wer die notwendigen Zutaten parat hat oder sie auftreiben kann, sollte dieses köstliche Gericht unbedingt ausprobieren. Die sehr leckere Marinade lässt sich auch anderweitig verwenden. Wir haben sie zum Beispiel am nächsten Tag in Kombination mit kross angebratenen Garnelen genossen.

Author: Achim

Rezept für 2-3 Personen:

1 küchenfertig zerlegtes Hühnchen
500 g Joghurt
1/2 TL grob gemörserte Cuminsamen
6 EL helle Sojasoße
1 TL Chilipulver
1 TL Garam Masala (indische Gewürzmischung aus dem Asiashop)
1/2 TL grob zerstoßene Koriandersamen
1 TL grob zerstoßene schwarze Pfefferkörner
1/4 TL grob zerstoßene Kardamomsamen
etwas grüne Chilischoten

1/2 TL Salz
100 g Schlagsahne
1 EL Tomatenmark
75 ml Hühnerbrühe

Alle Zutaten außer dem Huhn in eine Schüssel geben und gründlich mischen.

Wuerziges-Joghurt-Huehnchen-Sosse-vorbereiten

Ca. 200 ml dieser Würzpaste in eine Tasse umfüllen und zur Seite stellen.

Die Hühnerteile zur verbleibenden Würzpaste in die Schüssel geben und alles gut vermengen.

Diese Mischung in einen Gefrierbeutel füllen, gut verschließen und für 6 Stunden in den Kühlschrank geben.

Wuerziges-Joghurt-Huehnchen-im-Gefrierbeutel

Wenn das Huhn nach 6 Stunden fertig mariniert ist, den Backofen auf 220°C vorheizen.

Die marinierten Hühnerteile (überschüssige Marinade abstreifen) auf einem Gitterrost ca. 20 Minuten backen, bis sie braun und kross sind.

Die übriggebliebene Marinade aus dem Gefrierbeutel entsorgen. Aufgrund der Samonellengefahr sollte sie auf keinen Fall weiterverwendet werden.

Hühnerteile wenden und innerhalb von ca. 15 Minuten fertig backen.

Die Hühnerteile sind fertig, wenn beim Anstechen der Keulen klarer Fleischsaft austritt.

Währenddessen die vorab abgefüllten 200 ml der Würzpaste mit 75 ml Hühnerbrühe in einem kleinen Topf erhitzen. Die Paste darf dabei nicht kochen, weil dann der Joghurt gerinnen würde.

Hühnerteile anrichten und mit etwas warmer Würzpaste servieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.