Gebackener Porree mit Shitake, Sake und Muscheln

Gebackener-Porree-mit-Shitale,-Sake-und-Muscheln

Gerichte, deren Entstehungsgeschichte überwiegend vom Zufall geprägt wurden, zu beschreiben beziehungsweise später in einem reproduzierbaren Rezept niederzuschreiben gelingt (zumindest mir) äußerst selten. Zu vielfältig sind die Korrekturen, die das ursprünglich geplante Rezept bis zur Fertigstellung wandeln. Dieses Gericht startete zum Beispiel mit einer Einkaufsliste, auf der Zucchini, Eier, Mandelmehl und Zwiebeln aufgeführt waren. Um ehrlich zu sein, fehlt mir am Ende solch einer experimentellen Kochsession auch meist die Lust, das Erlebte nachzuvollziehen und niederzuschreiben. Und so landen nicht selten die Fotos im virtuellen- und die handschriftlichen Notizen im realen Papierkorb. Wie im vorliegenden Fall gibt es aber immer wieder Ausnahmen. Nämlich immer dann, wenn wir der Meinung sind, dass wir eine besondere Leckerei unbedingt noch einmal nachkochen wollen.

Autor: Achim

Rezept für 2-3 Personen:

400 ml Rinderfond
100 ml Sake
1 Stengel Zitronengras
2 TL Erythrit (oder sonstiges Süßungsmittel)
50 ml Wasser
1 großer Zweig Thymian
3 große Stangen Porree
1 EL Butter (für die Laktose- und Milcheiweißfreie Variante, durch Olivenöl ersetzten)
100 g Shitake-Pilze
Olivenöl zum Braten
8 Jakobsmuscheln
Salz und Pfeffer nach Belieben

Porree waschen und die grünen Blätter abschneiden.

2 TL Erythrit, 50 ml Wasser und den Thymian in ein Glas geben und mit einem Löffel verrühren. Dabei den Thymian ein wenig quetschen, damit er seine Aromen freigeben kann.

Rinderfond, Sake, den Grünanteil einer Porreestange und Zitronengras in einen Topf geben und alles bei mittlerer Hitze auf ca. 1/3 einköcheln lassen.

Gebackener-Porree-mit-Shitale,-Sake-und-Muscheln-Sosse-einkochen

Die eingekochte Flüssigkeit durch ein Sieb geben und warm halten.

Gebackener-Porree-mit-Shitale,-Sake-und-Muscheln-Sosse-abgießen

Backofen auf 180°C vorheizen.

Porrestangen halbieren und die Schnittflächen in einer heißen Pfanne mit Butter anbraten, bis sie zu bräunen beginnen.

Nun die Stangen mit den Schnittflächen nach unten auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben und mit der Wasser-Erythrit-Thymian-Mischung bestreichen.

Gebackener-Porree-mit-Shitale,-Sake-und-Muscheln-Sosse-einkochen-Porree-glasieren

Porrestangen im Backofen (mittlere Schiene) bei 180°C ca. 15-20 Minuten backen, bis sie weich sind.

Shitake-Pilze in Streifen schneiden und die Jakobsmuscheln waschen.

Gebackener-Porree-mit-Shitale,-Sake-und-Muscheln-Shitake-geschnitten

Ca. 5 Minuten vor Fertigstellung der Porreestangen, die Shitakepilze und die Jakobsmuschen jeweils in einer eigenen Pfanne mit Olivenöl kurz anbraten.

Dabei sollten die Pilze noch knackig bleiben und die Jakobsmuscheln eine Kruste bilden.

Porrestangen mit der gebräunten Schnittfläche nach oben auf einem Teller anrichten, Pilze und Muscheln darübergeben, alles mit Soße beträufeln und nach Belieben mit Salz und Pfeffer würzen.

Gebackener-Porree-mit-Shitale,-Sake-und-Muscheln2

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.