Dschungel-Curry mit Huhn (Gäng Bpah Gai)

dschungel-curry

Ein leichtes thailändisches Curry ohne Kokosmilch, bei dem jeder Bissen ein neues Aroma entfaltet. Gesehen und genossen auf der Insel Koh Chang in Thailand.

Autor: Achim

Zutaten für 3-4 Personen:

2 EL Dschungel-Curry-Paste – Herstellung siehe hier
400 g Hähnchenbrust-Filet
1 rote und 1 gelbe Paprika
20 g Krachai-Wurzel (3-4 Wurzelfinger)
6 thailändische-Auberginen
200 g thailändische-Schlangenbohnen
1/2 Bund thailändisches-Basilikum
20-30 Erbsenauberginen
4 Rispen frischer Pfeffer
300 ml Hühnerbrühe oder -fond
300 ml Wasser
1 gestrichener TL Rohrzucker oder einige Spritzer flüssiger Süßstoff
1 EL Fischsoße
1-2 EL Öl zum Braten

dschungel-curry-zutaten

Thailändische-Auberginen vierteln und in leicht gesalzenes Wasser legen, damit sie nicht braun werden.

Schlangenbohnen in ca. 10 cm lange Stücke schneiden.

Krachai-Wurzel schälen und in 2 cm lange Stücke schneiden.

Hähnchenfilets und Paprika in mundgerechte Stücke schneiden.

Erbsenauberginen entstielen.

dschungel-curry-zutaten-zerkleinert

Die Curry-Paste mit Öl in einer Pfanne ca. 1 Minute anbraten.

curry-paste-in-der-pfanne-anbraten

Hähnchen dazugeben und mit der Paste vermischen.

Mit der Hühnerbrühe und dem Wasser ablöschen und bei geschlossenem Deckel 5 Minuten kochen.

Restliche Zutaten außer Pfefferrispen, Basilikum und Fischsoße in den Topf geben und weitere 5 Minuten bei geschlossenem Deckel kochen.

Nun Pfefferrispen und Basilikum dazugeben und 2 Minuten köcheln lassen.

Mit Salz und/oder Fischsoße abschmecken.

Mit Basmatireis servieren.

Foto: White Sand Beach auf der Insel Koh Chang in Thailand

white-sand-beach

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.