Gedämpftes Sake-Huhn mit Sesamsoße

Huhn-mit-Sesamsosse

Heute haben wir den Blick mal wieder Richtung Fernost schweifen lassen und ein Gericht namens Tori Saka Mushi no Goma entdeckt, welches in Japan (traditionell eigentlich mit Haut und gut gekühlt) serviert wird. Da kaltes Huhn aber nicht so unser Ding ist, haben wir das saftig gedämpfte und mit Sake gewürzte Huhn warm serviert.

Autor: Achim

Rezept für 6 Personen (Vorspeise):

4 mittelgroße Hühnerbrüste
100 g Sesam
100 ml Dashi, selbstgemacht oder aus Granutalt hergestellt (ersatzweise 100 ml Gemüsebrühe)
2 EL dunkle Sojasoße
1-2 Spritzer Süßstoff oder Stevia
100 ml Sake (Japanischer Reiswein)
1 EL Reis- oder Weißweinessig
1/4 TL Salz für die Sesampaste
1/8 TL Salz zum Würzen der Hühnerbrüste
1 Zitrone
4 Frühlingszwiebeln

Die Hühnerbrüste gut abbrausen, trockentupfen, mehrfach quer einschneiden und zur Seite stellen.

Huhn-mit-Sesamsosse-Huhn-mit-Salz-und-Sake

Sesam in eine heiße Pfanne geben und bei mitterer Hitze anrösten, bis die Sesamkörner eine hellbraune Farbe angenommen haben.

Huhn-mit-Sesamsosse-Sesam

Den gerösteten Sesam zusammen mit Dashi, Essig, Süßstoff, 1/4 TL Salz und Sojasoße in einem Mixer oder einem Mörser zu einer groben Paste verarbeiten und zur Seite stellen.

Huhn-mit-Sesamsosse-Sesamsosse

Die Hühnerbrüste leicht salzen, in einen Dampfgarer geben und zugedeckt ca. 20 Minuten dämpfen. Dabei immer wieder mit dem Sake begießen.

Huhn-mit-Sesamsosse-Huhn-gedaempft

Währenddessen von der Zitrone lange Schalenzesten ziehen und die Frühlingszwiebeln in Ringe schneiden.

Huhn-mit-Sesamsosse-Zitronenzeste-und-Fruehlingszwiebeln

Die fertigen Hühnerbrüste aus dem Dampfgarer nehmen und in mundgerechte Scheiben schneiden.

Jede Portion mit etwas Sesampaste bestreichen und alles mit Zitronenzesten und Frühlingszwiebeln garnieren.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.